Über Alltagsdinge
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Lieblings...
  Ticker

 

Wesen zu Besuch

Kleine Statistik:
Free counter and web stats

ICQ 55.777.828

zum Mitnehmen:
Image hosting by Photobucket
Image hosting by Photobucket
Image hosting by Photobucket

Meine Heimat:

Ich mag

Meine Community:
Photobucket - Video and Image Hosting

Mein Wetter:
The WeatherPixie

Towel Day :: A tribute to Douglas Adams (1952-2001)

Image hosting by Photobucket

Uposatha an Vollmond

lunar phases


http://myblog.de/yewa

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
2.9.08 11:21


Werbung


Gimme5 geht...

Zum Abschied von Gimme5 beantworte ich noch mal die letzten Fragen, und zwar die vom

Mittwoch, 25. Juni 2008

1. eine Sache die Dich auf die Palme bringt...
Lautstarke Händinierer in der S-Bahn. Ich muß nicht wissen, wie blöd die dusselige Kuh ist, die ständig mit total uncoolen Klamotten in der Schule in der letzten Reihe sitzt.

2. Zwei Dinge die Du heute erledigen musst...
a) einen Termin mit der Floristin vereinbaren
b) eine Website aktualisieren

3. Du hast drei Wünsche frei - Welche sind das?...
a) mehr als drei Wünsche frei zu haben
b) immer gesund zu sein
c) beruflich die Erfüllung zu finden

4. Vier Dinge für die Du dankbar bist...
a) Im Frieden leben zu können
b) Meine bessere Hälfte
c) Mein gutes Leben
d) Meine Familie

5. Fünf Dinge auf die Du Dich freust.
a) Meine Hochzeit
b) Skifahren
c) schönes Wetter
d) gute Musik
e) Dieses blog wieder mit Leben zu füllen
21.7.08 16:45


En travaux


Hier muß mal umgebaut werden.

Bei anderen stürzt das blog komplett ab. Sämtliche Daten sind verloren, und die Besitzer beklagen sich über den Neuanfang (womit sie ja auch recht haben!).

Ich würd gern mal so einen Neuanfang haben und bekomm ihn nicht. Dann mach ich es eben selbst - mit dem Unterschied, daß die alten Daten erhalten bleiben.

Dennoch: Hier wird ab heut renoviert.
14.7.08 14:43


Die Welle (oder 5 Rhythmen)

Gerade hab ich ein wundervolles Gedicht gefunden, das sehr gut beschreibt, was beim Tanzen der Welle so passiert. Ich tanze die Welle sehr sehr gerne. Sie holt alles aus einem raus, berührt Dich ganz tief, holt Dich in die höchsten Höhen und beruhigt Dich, powert Dich aus und tut gut. Doch das Gedicht kann das viel besser:

Wir sind gekommen, um getanzt zu werden
Nicht den hübschen hübschen sieh mich nimm mich Tanz
Sondern den Heiligen, den sinnlich animalischen Tanz
Der alles aus den Angeln hebt
Den lass die Katze aus dem Sack Tanz
Den halte den kostbaren Augenblick in den Handflächen und Füssen Tanz

Wir sind gekommen, um getanzt zu werden
Nicht den tauben tölpeligen wackel mit dem Arsch für ihn Tanz
Sondern den wring die Trauer aus unserer Haut Tanz
Den schubst die Laus von der Leber Tanz
Den schlag aus unseren Schultern die Entschuldigung, dass ich da bin Tanz

Wir sind gekommen, um getanzt zu werden
Nicht den affenblöden Nachmachtanz
Ene mene mu ich tanz wie du
Ene mene stich du tanzt wie ich Tanz
Sondern den Grabräuber, den Friedhofsschänder
Den Krustenabfetzer & Wundenaufreisser Tanz
Den reib den Rhythmus roh an unsere Seele Tanz

Wir sind gekommen, um getanzt zu werden
Nicht den netten unsichtbaren gehemmten Schieber
Sondern den filzhaarfliegenden Voodoomama
Schamanen Alteknochenschütteltanz
Den lös uns von der Schalung, gib uns die Flügel zurück Tanz
Den schärf unsere Krallen & Zungen Tanz
Den schupp tote Zellen ab und schlüpf in
Die leuchtende Haut der Liebe Tanz

Wir sind gekommen, um getanzt zu werden
Nicht den wir halten den Atem an und suhlen uns auf der sicheren Seite des Raumes Tanz
Sondern den hier kommt die Dreifaltigkeit Körper
Atem & Beat Tanz
Den sing Halleluja vom Scheitelpunkt unserer Schenkel aus Tanz
Den Mama darf ich?
Den ja du darfst 10 Riesensprünge machen Tanz
Den acht, neun zehn, Achtung! Ich komme
Den jeder darf in unseren Himmel kommen Tanz

Wir sind gekommen, um getanzt zu werden
Wo in der Kathedrale des Fleisches
Königreiche zusammenstossen
Um ins Licht zurückzubrennen
Um zu entwirren, zu spielen, zu fliegen, zu beten
Um zu wurzeln im Hautheiligtum

Wir sind gekommen, um getanzt zu werden
WIR SIND GEKOMMEN

JEWEL MATHIESON 2003


Und hier findet Ihr Informationen zur Welle.
7.6.08 20:48


In letzter Zeit...

Nun hab ich schon ewig nicht mehr geblogt. Aber vor lauter Leben komm ich grad zu nix mehr.

Doch das muß ich jetzt loswerden:

In letzter Zeit denk ich bei den täglichen Nachrichten immer häufiger an die (wenn auch nur angebliche) Weissagung der Cree-Indianer:

Erst wenn der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluss vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist,
werdet ihr merken,
dass man Geld nicht essen kann.

Only after the last tree has been cut down
Only after the last river has been poisoned
Only after the last fish has been caught
Then will you find
that money cannot be eaten.


Aber ich fürchte, selbst dann merken "die" das nicht...
14.4.08 14:28


Werner Schmidbauer sagt


"Der Mensch erschrickt und sagt:
Schau, wie schnell die Zeit vergeht!

Die Zeit, die lacht sich schlapp und sagt:
Schau hin, wie schnell der Mensch vergeht!"
5.2.08 17:21


Kurzes Lebenszeichen

Ein kurzes Winken aus den Umzugskisten, die daheim überall herumstehen!

Mal sehen, wann unser privater Internetanschluß installiert ist. Noch bin ich nur im Büro an den Datenhighway angeschlossen - wenigstens etwas...

Unsere Umzugsmannschaft war klasse. Wir mußten die Jungs & Mädls einbremsen. Die hätten sonst wirklich schon gleich am ersten Tag das gesamte Haus leergeräumt - inkl unserer Notrationen an Kleidung und Nahrung. Nun denn. Heut ist es wohl endgültig so weit: Das Haus wird leergefegt sein. Seit zwei Tagen schlafen wir bereits in der neuen Wohnung auf dem neuen Bett - herrlich!

Seit gestern abend sind auch zwei verstörte Katzen umgezogen worden. Ich hoffe, sie gewöhnen sich schnell an das neue Heim. Naja, noch ist es ja auch nur chaotisch. Nix mit gemütlich... Doch das wird noch. Ich bin da sehr zuversichtlich.

Doch was ich eigentlich sagen wollte:
Eigentlich mag ich moderne Märchen ja. Doch wenn ein Musiker, der seinen Lebensunterhalt verdienen will (muß), dadurch leidet, sorge ich lieber für Aufklärung:

Berichtigung eines Gerüchts:
Seit einiger Zeit kursiert eine CD bzw. ein mp3 mit einem Mantra durch spirituelle, esoterische und ähnliche Kreise. Dazu wird gesagt, daß dieses Mantra angeblich vom Dalai Lama gesungen würde. Meist gibt es auch einen kleinen Handzettel dazu (in englisch), auf welchem steht, daß die CD frei weiter kopiert und verschenkt werden kann bzw. sogar soll, da der Dalai Lama den Verkauf der CD untersagt hätte.

Leider ist dies eine Fehl-Info!!! Das Mantra wurde von einer CD von Hein Braat geklaut. Hier genauere Angaben zu Hein Braat und seinen Mantras:

MANTRAS VON HEIN BRAAT
Der Holländer Hein Braat arbeitet seit über dreissig Jahren als professioneller Musiker. Er hat eine Reihe von indischen Mantras aufgenommen. Seine wunderschöne Stimme in Verbindung mit den heiligen Lauten kreieren eine spezielle Atmosphäre und helfen, das Herz zu öffnen. Die Kassetten eignen sich zur Einstimmung auf heilende Gedanken, für Meditationen und Heilbehandlungen.


CD
01 GAYATHRI MANTRA / MAHA MRITYEONJAYA
02 KALI MANTRA / NARAYANA / OM NAMAHA SHIVAYA
03 OM MANI PADME HUM / OM
04 SURYA MANTRAS
05 OM NAMAHA SHIVAYA / BRAHMA MURARI

Ich hoffe, daß diese Info das Gerücht irgendwann überholt...
28.11.07 14:07


Knospen

Meine Orchideen haben offensichtlich vor, mich in den nächsten Wochen mit Blüten zu erfreuen.


Links meine Phalaneopsis mit einem langen Blütentrieb.
Evtl. kommt noch ein zweiter.
Das kann ich aber noch nicht sicher sagen.

Rechts meine Cambria mit fünf Blütentrieben!
Da mußte ich gleich noch ein Extrabild machen:
27.10.07 18:22


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung