Über Alltagsdinge
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Lieblings...
  Ticker

 

Wesen zu Besuch

Kleine Statistik:
Free counter and web stats

ICQ 55.777.828

zum Mitnehmen:
Image hosting by Photobucket
Image hosting by Photobucket
Image hosting by Photobucket

Meine Heimat:

Ich mag

Meine Community:
Photobucket - Video and Image Hosting

Mein Wetter:
The WeatherPixie

Towel Day :: A tribute to Douglas Adams (1952-2001)

Image hosting by Photobucket

Uposatha an Vollmond

lunar phases


http://myblog.de/yewa

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die Welle (oder 5 Rhythmen)

Gerade hab ich ein wundervolles Gedicht gefunden, das sehr gut beschreibt, was beim Tanzen der Welle so passiert. Ich tanze die Welle sehr sehr gerne. Sie holt alles aus einem raus, berührt Dich ganz tief, holt Dich in die höchsten Höhen und beruhigt Dich, powert Dich aus und tut gut. Doch das Gedicht kann das viel besser:

Wir sind gekommen, um getanzt zu werden
Nicht den hübschen hübschen sieh mich nimm mich Tanz
Sondern den Heiligen, den sinnlich animalischen Tanz
Der alles aus den Angeln hebt
Den lass die Katze aus dem Sack Tanz
Den halte den kostbaren Augenblick in den Handflächen und Füssen Tanz

Wir sind gekommen, um getanzt zu werden
Nicht den tauben tölpeligen wackel mit dem Arsch für ihn Tanz
Sondern den wring die Trauer aus unserer Haut Tanz
Den schubst die Laus von der Leber Tanz
Den schlag aus unseren Schultern die Entschuldigung, dass ich da bin Tanz

Wir sind gekommen, um getanzt zu werden
Nicht den affenblöden Nachmachtanz
Ene mene mu ich tanz wie du
Ene mene stich du tanzt wie ich Tanz
Sondern den Grabräuber, den Friedhofsschänder
Den Krustenabfetzer & Wundenaufreisser Tanz
Den reib den Rhythmus roh an unsere Seele Tanz

Wir sind gekommen, um getanzt zu werden
Nicht den netten unsichtbaren gehemmten Schieber
Sondern den filzhaarfliegenden Voodoomama
Schamanen Alteknochenschütteltanz
Den lös uns von der Schalung, gib uns die Flügel zurück Tanz
Den schärf unsere Krallen & Zungen Tanz
Den schupp tote Zellen ab und schlüpf in
Die leuchtende Haut der Liebe Tanz

Wir sind gekommen, um getanzt zu werden
Nicht den wir halten den Atem an und suhlen uns auf der sicheren Seite des Raumes Tanz
Sondern den hier kommt die Dreifaltigkeit Körper
Atem & Beat Tanz
Den sing Halleluja vom Scheitelpunkt unserer Schenkel aus Tanz
Den Mama darf ich?
Den ja du darfst 10 Riesensprünge machen Tanz
Den acht, neun zehn, Achtung! Ich komme
Den jeder darf in unseren Himmel kommen Tanz

Wir sind gekommen, um getanzt zu werden
Wo in der Kathedrale des Fleisches
Königreiche zusammenstossen
Um ins Licht zurückzubrennen
Um zu entwirren, zu spielen, zu fliegen, zu beten
Um zu wurzeln im Hautheiligtum

Wir sind gekommen, um getanzt zu werden
WIR SIND GEKOMMEN

JEWEL MATHIESON 2003


Und hier findet Ihr Informationen zur Welle.
7.6.08 20:48
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung